Spielberichte - Saison 2016 / 17



VFL Lohbrügge - FC Voran Ohe  3:3 (3:3)  am 18.05.2017 
Leo Hebbeler (1); -
Jens Schenkenberg (12); Daniel Walek (17); Yannick Ohl (15) ab 54. Rene Seibert (20); Daniel Gläser (6); -
Sebastian Kaufmann (14); Robin Woost (18); -
Vincent Bakker (27) ab 46. Maxim Gassmann (21); Max Johnsen (9); Marcel Anton (25); -
Philipp Fischer (26);

Bank: Tobian Reese (33); Marvin Schipper (10); Rene Seibert (20);
Maxim Gassmann (21); Timo Bressel (24);
Tore1:0 (2.) / 1:1 Marcel Anton (11.) / 2:1 (14.) / 2:2 Robin Woost (21.)
            3:2 (25.) / 3:3 Sebastian Kaufmann (39.)
Karten: Keine

Das letzte Spiel der Saison 2016/17 ist gespielt. Es war das typische Spiel, in dem es um die „goldene Ananas“ ging. 6 Tore in einer Halbzeit sagen aus, wie es um die Einstellung zur Partie bestellt war. Aber Schwamm drüber.
Das war eine Alles in Allem große Saisonleistung!!! Glückwunsch an den gesamten Kader. Nur mit der gezeigten Einigkeit und Bereitschaft, alles zu geben, war diese Leistung möglich. 49 Punkte und Platz 6 ist überragend. Wir, die Trainer, sind stolz auf EUCH.  Auf ein Neues in der Saison 2017/18.



Das war schon Gänsehaut-Feeling, wie die Mannschaft den schwer verletzten Mitspieler, Marco Pflug, bedachte und ihr Mitgefühl zu Ausdruck brachte. Große Geste. Das zeigt den Geist, der in der Truppe herrscht!!!

Vor dem Spiel Kapitän Daniel Walek und nach dem Spiel Jens Schenkenberg verabschieden Ralhp "Drago" Vollmers, der heute sein letztes Spiel leitete.








FC Voran Ohe – Bramfelder SV  4:2 (3:1)  am 12.05.2017 
Leo Hebbeler (1);
Jens Schenkenberg (12); Marvin Schipper (10); Daniel Walek (17); Daniel Gläser (6); -
Robin Woost (18) ab 46. Sebastian Kaufmann (14); Rene Seibert (20); -
Timo Bressel (24); Max Johnsen (9); Marco Pflug (16) ab 70. Vincent Bakker (27); -
Philipp Fischer (26) ab 56. Marcel Anton (25);

Bank: Leo Schobeß (3); Fabian Stritzke (4); Sebastian Kaufmann (14);
           Marcel Anton (25); Vincent Bakker (27);
Tore1:0 Philipp Fischer (10.) / 2:0 Jens Schenkenberg (31.) / 2:1 (35.) 3:1 Timo Bressel (43.)/
          3:2 (72.) 4:2 Max Johnsen (88.)
Karten: Rene Seibert (G) / Marcel Anton (G) / Sebastian Kaufmann (G)

Was für ein Spektakel im letzten Heimspiel der Saison 2016/2017.
Die Revanche gegen den Aufstiegsaspiranten Bramfelder SV (Hinspiel 4:0 für Bramfeld) ist nicht ganz gelungen. Nur ein 4:2 Sieg, der aber bestimmt alle Fans zufrieden gestellt hat. Wir wollen aber nicht übermütig werden. Heute ist alles was wir uns vorgenommen haben aufgegangen.
So jetzt der Reihe nach. Wir wollten Bramfeld zu Beginn des Spieles die Initiative überlassen. Defensiv gut stehen und mit schnellen Gegenangriffen zum Erfolg kommen. In der 10. Spielminute setzte es den 1. Streich. Daniel Walek mit langem Pass auf Max Johnsen. Der per Kopfballverlängerung auf Timo Bressel. Timo sprintete die linke Seite runter, überlief seinen Gegenspieler und legte den Ball auf Philipp Fischer auf. Im 2.Versuch versenkte Philipp den Ball zum 1:0. Ein mustergültiger Konter. So auch das 2:0 in der 31. Minute. Leo Hebbeler wirf den abgefangenen Ball zu Marco Pflug, der auf Philipp Fischer und der weiter auf den nach vorne sprintenden Jens Schenkenberg. Jens Schenkenberg geht alleine aufs Tor und haut den Ball in den Winkel. Nach dem zwischenzeitlichen 2:1 folgte der 3. Streich. Marco Pflug geht auf der rechten Seite durch, schlägt den Ball scharf in die Mitte. Timo Bressel ist vor seinem Gegenspieler am Ball und schiebt die Kugel zum 3:1 ins Netz. In der 2. Hälfte versuchte Bramfeld alles. Kam auch zum Anschlusstreffer. Jetzt wurde die Partie hektisch. Eine Gelb/Rote Karte spielte uns in die Karten. Die Abwehr und einen sehr gut aufgelegten Leo Hebbeler hielten den Druck aber stand. Der 4. Streich folgte in der 88. Minute. Marcel Anton gewinnt ein Laufduell gegen die aufgerückte Abwehr von Bramfeld. Da er kurz vorher in ähnlicher Situation am Torwart gescheitert ist legte er jetzt den Ball quer zum mitgelaufenen Max Johnsen. Der hatte keine Mühe den Schlusspunkt zum 4:2 zu setzen. Eine große Leistung der gesamten Mannschaft festigte den Platz 1 in der Heimspieltabelle. Der Amselstieg bleibt eine Festung.
















Hier folgen einige Bilder von Wilfried Zerbian
















SC Schwarzenbek - FC Voran Ohe  0:5 (0:3)  am 07.05.2017 
Leo Hebbeler (1); -
Jens Schenkenberg (12); Marvin Schipper (10); Daniel Walek (17); Daniel Gläser (6); -
Kevin Dülsen (19); Rene Seibert (20) ab 62. Fabian Stritzke (4); -
Marco Pflug (16) ab 62. Robin Woost (18); Max Johnsen (9); Timo Bressel (24) ab 62.
Maxim Gassmann (21)
; -
Philipp Fischer (26); -

Bank: Tobian Reese (33); Fabian Stritzke (4); Oskar Sulinski (5);
           Sebastian Kaufmann (14); Robin Woost (18); Maxim Gassmann (21);
Tore: 0:1 Jens Schenkenberg (2.) – hebt den Ball über den Gegenspieler und ab ins lange Eck
            0:2 Jens Schenkenberg (22.) –  staubt einen Pfostenschuss von Timo Bressel ab
            0:3 Daniel Walek (34.) – TW kann einen Freistoss von Kevin Dülsen nicht festhalten
            0:4 Marco Pflug (58.) – haut einen Abpraller aus 18 Meter rein
            0:5 Max Johnsen (66.) – satter Linksschuss (womit auch sonst) aus 28 Meter ins rechte Eck     
Karten: keine

Doppelpacker Jens Schenkenberg eröffnet schon früh den Torreigen!
Ein nie gefährdeter Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war. Mit dem frühen Tor wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Der als Absteiger feststehende SC Schwarzenbek hatte nicht den Hauch einer Chance. Leo Hebbeler im Tor verbrachte einen geruhsamen Nachmittag.















 

Pokal
Vorbereitung

Hinrunde

Rückrunde

nach oben! zurück zu Spielberichte 16/17